Autogenes Training

Autogenes Training ist eine auf Autosuggestion basierende Entspannungstechnik. Es wurde vom Berliner Psychiater Johannes Heinrich Schultz (1884 - 1970) aus der Hypnose entwickelt.

Diese Technik wird in drei Stufen eingeteilt:

  • Die Grundstufe bzw. Unterstufe: Ihre Techniken wenden sich an das vegetative Nervensystem.
  • Die Mittelstufe: Ihre Methoden bezwecken die Beeinflussung des Verhaltens durch formelhafte Vorsatzbildung.
  • Die Oberstufe: Ihre Methoden erschließen unbewusste Bereiche des Trainierenden.

 

Die Anwendungsbereiche des autogenen Trainings bestehen für gesunde Menschen vor allem im Sport, aber auch gestresste Menschen können mit dieser Methode zur Ruhe und Entspannung finden.

Pro Stufe sind 8 - 10 Sitzungen notwendig, um die jeweiligen Übungen im Alltag anwenden zu können.

 

10 Stunden: 150 Euro / Person